Aktuelles

Volleyball / April 2014

Die Trainingsgruppe der Kinder (Volleyball-AG, U-12/U-13) erfreut sich großer Beliebtheit. Teilweise bis zu 18 Kinder spielen hier pro Trainingseinheit. Deshalb gibt es jetzt auch eine zusätzliche Trainingseinheit (jeweils mittwochs). Die Trainer freuen sich immer über neue volleyballbegeisterte Spielerinnen und Spieler! Trainingszeiten Volleyball-AG, U-12, U-13: Mittwoch: 16:30-18:00 Uhr und Freitag: 16:30-18:00 Uhr.

Zumba / April 2014

Tolle Stimmung, wenn Kursleiterin Antje Jährig (Handy: 0171-8318522) loslegt. Wo? In der Turnhalle an der Karower Chaussee 97. Wann? Immer dienstags von 19 bis 20 Uhr.

Ringen / März 2014

Das bekannte Berliner Internetportal www.sportfanat.de  besuchte kürzlich den SV Berlin-Buch, um einen Bericht über die Abteilung Ringen zu erstellen. Aus diesem Anlass waren auch die  an der Eliteschule des Sports Frankfurt/Oder lernenden Bucher Schüler beim Training in ihrem Heimatverein anwesend

Leichtathletik / März 2014

Ein besonderes Angebot des SV Berlin-Buch stößt auf beachtliche Resonanz: Leichtathletik für Vorschulkinder! Übungsleiter Arian Schütt führt diesen Kurs immer dienstags ab 16 Uhr in der Sporthalle (oder auf dem Sportplatz) der Bucher Marianne-Buggenhagen-Schule durch.
16 Kinder haben zu Jahresbeginn schon Freude an der Leichtathletik gefunden. Weitere Interessenten melden sich bitte unter Telefon 0172-3973758 (Herr Schütt).

Tennis / März 2014

Das Training der Tennisspieler findet zurzeit noch im Sportforum Bernau statt. So sehr das Spielen in der Halle auch Spaß macht, freuen sich alle Sportlerinnen und Sportler des Vereins schon auf den nahenden Zeitpunkt, wenn es endlich wieder ins Freie auf die eigene Vereinsanlage geht.

Leichtathletik / Februar 2014

Karl Wehhofer (U12/Weitsprung/4,02m) und Julian Molkenthin (U14/60-m-Sprint/8,81s) belegten beim Hallensportfest des WSV Rot-Weiß im Sportforum Berlin jeweils einen fünften Platz.

Ringen / Februar 2014

Die Mitteldeutsche Meisterschaft der Kadetten, der weiblichen Jugend und der Frauen fand in beiden Stilarten in Luckenwalde statt. Das Bucher Team (griechisch-römischer Ringkampf) kämpfte bei den Kadetten in der Aufstellung  Abu Gedaev und Kevin Postler (beide 50kg), Aron Fauth (54kg) und  Jonas Radatz (63kg).  Abu Gedaev  und Jonas Radatz erkämpften Goldmedaillen!

Ringen / Februar 2014

In Jena wurde die Mitteldeutsche Meisterschaft der Junioren und der B-Jugendlichen ausgetragen. Bei den Junioren starteten Niklas Ohff und Lucas Fauth - beide in der Gewichtklasse bis 66 kg. Niklas wurde souverän Mitteldeutscher Meister. In seinen fünf Kämpfen gab er keine Wertung ab und erzielte 36 technische Punkte. Achtbar auch der vierte  Platz durch Lucas. In der B-Jugend kämpften Yannik Bitterling (50kg) und Phillip Atorf (63kg) um Medaillen. Beide holten Bronze.

Showtanz / Februar 2014

Beim „Tanzfestival Bernau“ traten die Bucher Showtänzerinnen mit zwei Mannschaften an und tanzten sich in die Herzen der Zuschauer - sie gewannen jeweils den Fan-Pokal! Darüber hinaus holten sie einen Pokal für den zweiten  Platz der Gruppe ROCK IT („Im Puppentheater -  Im Bann der Zauberpuppe") und einen dritten Platz der Gruppe  NEW GENERATION („Sommer Dance"). „Eine tolle Veranstaltung und wir werden im nächsten Jahr wieder kommen“, so Cheftrainerin Ramona Schlegel.

Showtanz / Februar 2014

Die Bucher Tanzsportabteilung war mit 45 Kindern bzw. deren  Eltern am Brandenburger Tor!  Insgesamt 2.000 Teilnehmer/innen haben mit einem einstudierten Flashmob gegen Gewalt an Frauen demonstriert. Mit Grußworten des Innensenators und der Frauenbeauftragten des Bundestages wurden alle dazu aufgerufen, sich zu wehren, zu helfen und sich zu engagieren - wenn es um dieses Thema geht.

Volleyball / Februar 2014

Die Volleyball-Herren belegen in der Punktspieltabelle zurzeit den achten  Platz. Für das Saisonziel Klassenerhalt ist das eine sehr gute Ausgangsposition. Die Damen sind in „ihrer“ Tabelle zurzeit Fünfte. Für die weitere Saison ist noch alles möglich, denn es geht in der oberen Tabellenhälfte sehr eng zu. Und auch in der U12 wird das Schrittmaß gehalten: Nach dem dritten Spieltag belegt der Nachwuchs des SV Berlin-Buch den fünften Platz der Leistungsklasse 2. Das Ziel der Bucherinnen ist es natürlich, in absehbarer Zeit in die Leistungsklasse 1 aufzusteigen.

Ringen / Januar 2014

Bei der offenen Berliner Meisterschaft (griechisch-römischer Stil) in der Sporthalle der  Bucher Marianne-Buggenhagen-Schule blieben die sportlichen Ergebnisse der „Einheimischen“ deutlich hinter der tollen Organisation  zurück. Sie holten nämlich in allen ausgetragenen  Gewichts- bzw. Altersklassen in diesem Jahr keinen Titel. Am dichtesten an einen Titelgewinn heran kam  Abu Gedaev, der  erst im  Finale  verlor.  Kevin Postler erreichte einen vierten Platz. Aron Fauth, Phillip Atorf, James Schreiner und Ayub Gedaev schieden hingegen schon sehr früh aus.

Leichtathletik / Januar 2014

Florian Molkenthin nahm am Gerhard-Schlegel-Hallensport in Berlin-Charlottenburg teil und belegte im Hochsprung der Männer mit 1,84m den vierten Platz.

Verein / Januar 2014

Anlässlich ihres traditionellen Neujahrsauftaktes besprachen Vorstandsmitglieder und Übungsleiter des SV Berlin-Buch die Aufgaben für das Jahr 2014. Das Ziel des Mehrspartenvereins, eine Mitgliederstärke von 500 zu erreichen, bleibt weiterhin bestehen. 2015 feiert der SV Berlin-Buch bereits sein 25-jähriges Bestehen.

Leichtathletik / Januar 2014

Beim Pfannkuchenlauf im Areal des Kissingen-Stadions in Berlin-Pankow belegten im 1,2-km-Lauf der Kinder Karl Wehhofer den zweiten und Konrad Risch den achten Platz. Julian Molkenthin (5./Schüler), Sebastian Köpke (9./Schüler) und Marlene Junge (9./weibliche Jugend) starteten über 2,3 km.

Ringen / Dezember 2013

In der Mitgliedergewinnung konnten die Ringer des SV Berlin-Buch spürbar zulegen - auch dank einer Sichtungsmaßnahme des BRV-Landestrainers Marco Mütze in der Grundschule „Am Sandhaus“. In der neuen Gruppe trainieren über 15 Mädchen.

Showtanz / Dezember 2013

Showtänzerinnen des SV Berlin-Buch nahmen an der vom Berliner Turnerbund (BTB) organisierten Show „BTB Rocks“ im Theater am Potsdamer Platz teil. Die Bucher Tanztrainerin Anne Hetke war begeistert: „Wir (und andere Berliner Tanz- und Turnvereine) zeigten zu Queen-Songs - gespielt von der Rockband UNIQUE -, was wir können. Das Event kam wunderbar bei den Zuschauern an und war insgesamt ein großer Erfolg.“  Für diesen Showauftritt qualifizierten sich die Bucher „Rockerinnen“ im Herbst vergangenen Jahres.

Leichtathletik / Dezember 2013

Julian Molkenthin, eigentlich mehr im Sprintbereich zu Hause, unterstrich, dass er sich im Wintertraining nicht vor längeren Läufen weg duckt: Beim Crosslauf des Weißenseer Sportvereins im Stadiongelände Buschallee belegte er in der Schülerklasse C über 1.500 Meter den siebten Platz.

Ringen / Dezember 2013

Bucher Ringer gingen auf die Reise, um in unterschiedlichen Gewichtsklassen am Turnier des SAV Torgelow teilzunehmen. Phillip Atorf gewann eine Gold- und Florian Remany eine Silbermedaille. James Schreiner wurde Dritter.  Ayub Gedaev musste sich mit einem sechsten Platz begnügen.

Ringen / Dezember 2013

Die Nachwuchsringer („Berliner Nordlichter“) schlossen die Jugendliga mit einem sechsten Platz ab. Im Kampf um Platz fünf waren sie nach zwei Begegnungen der Kampfgemeinschaft Frankfurt/Oder unterlegen. Die Nachwuchsringer („Berliner Nordlichter“) schlossen die Jugendliga mit einem sechsten Platz ab. Im Kampf um Platz fünf waren sie nach zwei Begegnungen der Kampfgemeinschaft Frankfurt/Oder unterlegen.

Ringen / Dezember 2013

Mit positiven Erfahrungen in der Jugendliga-Nordost geht die Kampfgemeinschaft der „Berliner Nordlichter“, eine Kooperation aus dem SV Preußen und dem SV Berlin-Buch in das Jahr 2014. Die Ringer haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, über die gesamte Phase der Gruppen- und Finalkämpfe ein schlagkräftiges Team auf die Matten zu bringen. Nicht alle Ziele sind in Erfüllung gegangen, so hatten wir uns beispielsweise zum Ziel gesetzt, den zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen, schafften aber nur Platz drei. Im Finale um Platz fünf gegen die KG Frankfurt/Oder reichte es nicht und wir verloren äußerst knapp zweimal (s. o.). Insgesamt nahmen an den Kämpfen der Jugendliga-Nordost zehn Mannschaften aus fünf Bundesländern teil. Der Bucher Trainer Peter Mandelkow, zugleich Vizepräsident Sport des Berliner Ringerverbandes, richtet seinen besonderen Dank an die Helferinnen und Helfer dieser Vereine, welche bei der Organisation und Durchführung der Punktkämpfe kräftig zugepackt haben!

Tennis / Dezember 2013

Ein zünftiges Vereinsturnier im Sportforum Bernau beendete das Jahr 2013. Die Teilnehmer hatten viel Spaß und trafen sich anschließend zu einem gemütlichen Beisammensein, um auf die Siege und Niederlagen, welche es im zurückliegenden Punktspieljahr gab, anzustoßen. Für 2014 wurde der Wettkampfplan in den Grundzügen abgesteckt.

Volleyball / Dezember 2013

Die Abteilung Volleyball ist die größte innerhalb des SV Berlin-Buch. Im Damen-, Herren- und Jugendbereich nehmen Mannschaften am Berliner Punktspielbetrieb teil. Darüber hinaus sind der Freizeitsport und die Initiativen mit den Bucher Schulen bemerkenswert. (Interessierte melden sich bitte unter volleyball@sv-berlin-buch.de bzw. 0175-6971447.)

Verein / Dezember 2013

Dass es auch ohne Kampagnen und Quoten geht, Frauen in verantwortliche Positionen zu bringen, zeigt die Entwicklung des Bucher Mehrspartenvereins: Katharina Linkert ist die Abteilungsleiterin von Volleyball und Kirstin Koch-Kolley die der Abteilung Leichtathletik.  Ramona Schlegel gibt bei Kindertanz seit Jahren den Ton an und Cornelia Homann koordiniert die vielfältigen  Gymnastikgruppen im Erwachsenenbereich. Hinzu kommen zahlreiche Übungsleiterinnen.  

Ringen / November 2013

Beim internationalen Turnier "Lilla Mälarcupen" in Västeras (Schweden) - mit 800 Teilnehmern aus neun Nationen - belegte Niklas Ohff  den zweiten Platz. Nach Siegen gegen Kydall Rutz (USA) 5:0, Jesse Kaupinen (FIN) 9:8, Mikael Gynther (SWE) 3:0 stand er im Finale. Dort traf er auf den Amerikaner Sammy Jones und verlor mit 4:11.

Ringen / November 2013

Die Riege der A/B/C-Jugend reiste nach Zella-Mehlis (Thüringen), einer Ringerhochburg im klassischen Ringkampf. 12 Bucher Athleten  gingen auf die Matte. Hervorzuheben sind die Leistungen von Umar Maglaev, der den 1. Platz in  der A-Jugend (69kg) belegte. Diese Gewichtsklasse wurde durch die Bucher dominiert, denn mit Silber durch Lucas Fauth und Bronze durch Ela Akhmedov blieb der komplette Medaillensatz bei ihnen. Weitere Siegleistungen erkämpften Ayub Gedaev (34kg - C), Phillip Atorf (63kg -C), Abu Gedaev (50kg -A) und Jonas Radatz (63kg -A)

Ringen / November 2013

Der Sportverein Luftfahrt Berlin organisierte für die Jüngsten ein spannendes Turnier. Paul Grändorf vom SV Berlin-Buch holte sich eine Goldmedaille. Er siegte zuvor gegen Hakan Akcin (TRV) mit 9:0 und gegen Ali Abakarow (TRV) mit 8:0, also zwei Mal durch technische Überlegenheit.

Ringen / November 2013

Die „Berliner Nordlichter“ fuhren  einen doch recht glücklichen Sieg mit 20:18 Punkten gegen die KG Rostock/Warnemünde ein. Glücklich deshalb, weil die Küstenringer zwei Gewichtklassen nicht besetzt hatten. Die Gruppenphase ist nunmehr Geschichte – jetzt  kämpfen die  Nordlichter  mit der KG Frankfurt/Oder um den fünften Gesamtplatz.

Ringen / November 2013

Der Einladung zum 1. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier folgten 13 Vereine aus  fünf Bundesländern. 56 Ringer nahmen den Kampf auf den Matten auf.  „Die äußeren Bedingungen sind durch die Sporthalle der Marianne-Buggenhagen-Schule“ bestens gegeben, so der Bucher Trainer Peter Mandelkow. Die Sieger wurden in 19 Gewichtklassen und drei Altersklassen ermittelt. Der ausrichtende Verein, der SV Berlin-Buch gewann die Mannschaftswertung mit 32 Punkten vor der SAV Torgelow (21 Punkte) und der Greifswalder RV (16 Punkte). Als Beste in ihren Altersklassen wurden Kevin Tran (SAV Torgelow), Ilian Marziev (Greifswalder RV) und Yannik Bitterling (SV Berlin-Buch) ausgezeichnet..

Volleyball / Oktober 2013

Der SV Berlin-Buch hat zurückliegend neue Plakate und Flyer entworfen, welche in Buch und Umgebung verteilt bzw. angebracht wurden. Für die Saison 2013/14 wurde nun erstmals ein Maskottchen entworfen. "Baumi" schmückt die neuen T-Shirts der Abteilung Volleyball. 40 Stück wurden bereits für alle Volleyballer bedruckt und es gibt für alle Volleyball-Fans nun auch das offizielle "FANBLOCK"-Shirt des SV Berlin-Buch e.V. Abteilung Volleyball. (Preis 15 €, Größen: XXl, Xl, L, M, S) Der Verkauf sei gut angelaufen, meldete Pressemann Marcel Weigel.

Volleyball / Oktober 2013

Die Damen starteten die Saison erfolgreich mit zwei Siegen und setzten ein erstes Ausrufezeichen für das Saisonziel AUSFTSIEG. Nach einer kleinen Gewöhnungsphase konnte die erste Partie der Saison gegen den TSV Spandau III mit einem 3:1 Sieg für den SV Berlin-Buch  entschieden werden. Und auch nach einem langen und intensiven zweiten Spiel gegen den ASV Berlin II setzte sich die spielerische Klasse durch. In einem 5-Satz-Spiel konnten die SVBB-Damen den zweiten Sieg der Saison einfahren. Damit wurde eine gute Startposition erreicht: 5 Punkte und Tabellenplatz 3.

Volleyball / Oktober 2013

Der erste Spieltag der Herren musste aufgrund der Unvollständigkeit der gegnerischen Mannschaft auf den 15. Januar 2014 verlegt werden, weshalb der gegenwärtige  Tabellenplatz 10 des SV Berlin-Buch momentan nicht sehr aussagefähig ist, da zwei Spiele fehlen. Deshalb war nun der 28. September 2013 der erste inoffizielle Spieltag für das Bucher Team.  Die erste Partie bestritten sie gegen den Berliner TSC II. Nach einem hart umkämpften 5-Satz-Spiel konnte der erste Sieg der Saison eingefahren werden. Die zweite Begegnung fand gegen den MTV Mariendorf II statt. Leider fehlten hier nach dem intensiven ersten Spiel die Kräfte, um noch einmal siegreich zu sein. Die Herren vom SV Berlin-Buch  mussten sich mit einem 1:3 geschlagen geben.

Ringen / Oktober 2013

Die Bucher Ringer laden zum bundesoffenen  1. Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier am 2. November 20213 in die Sporthalle der Marianne-Buggenhagen-Schule ein. Beginn ist 10.00 Uhr. „Wir hoffen auf eine gute Teilnahme. Mit 100+x Teilnehmern und zahlreichen Zuschauern wären unsere Erwartungen erfüllt“, so Peter Mandelkow vom gastgebenden SV Berlin-Buch. Mit diesem Turnier wollen die Sportler ein  Highlight setzen und zugleich den Berliner Ringer Werner Seelenbinder, Vierter der Olympischen Spiele von 1936,  ehren. Seelenbinder wurde 1944 in Brandenburg von den Nazis hingerichtet.
Im SV Berlin-Buch ringen Kinder und Jugendliche aus dem Barnim und dem Nordosten Berlins. Fünf von ihnen besuchen derzeitig die Eliteschule des Sports in Frankfurt/Oder.

Leichtathletik / Oktober 2013

Zehn Bucher  Leichtathleten fuhren nach Strausberg zum Herbstwaldlauf „Rund um den Straussee“. Während Denis Gehde die volle Umrundung (9,2 km in 37:37 min / 12. Platz in der M20) unter die Füße nahm, absolvierten neun Bucher den „Halben“ über 4,1 km. Die Ergebnisse: Christoph Müller (14:55 min / 2. / M20); Daniel Last (17:03 min / 9. / M20); Marcus Wehhofer (18:02 min / 4. / M40); Bernd Meyer (19:22 min / 3. / M20); Matthias Junge (19:46 min / 2. / M45); Adrienne Reddersen (19:47 min / 2. / W20); Karl Wehhofer (19:24 min / 6. / U12); Thomas Last (20:42 min / 2. / M50); Marlene Junge (27:01 min / 6. / U16).

Ringen / September 2013

In Frankfurt/Oder trafen sich 355 Ringerinnen und Ringer aus elf Nationen zum 22. Brandenburg-Cup. Vom SV Berlin-Buch waren sieben Ringer dabei. C/D-Jugend: 31 kg, James Schreiner, 7. Platz; 34 kg, Ayub Gedaev, 17. Platz; 58 kg, Phillip Atorf, 1. Platz;  B-Jugend: 46 kg, Yannik Bitterling, 7. Platz; 50 kg, Aron Fauth, 8. Platz; Kadetten: 50 kg, Abu Gedaev, 7. Platz; 63 kg, Jonas Radatz, 12. Platz.

Leichtathletik / September 2013

Beim Bahnabschluss des Weißenseer Sportvereins Rot-Weiß waren auch Bucher Nachwuchsathleten in unterschiedlichen Disziplinen und Altersklassen dabei. Julian Molkenthin, Julius Stöter, Tjark-Gordon Appelhagen, Johann Weinrich und Felix Herbst errangen sogar Medaillen.

Leichtathletik / September 2013

Mit dem Zepernicklauf wurde die Cross-Saison eingeläutet. Felix Herbst  schaffte eine kleine Sensation – er war der Schnellste des 120(!)-köpfigen Schülerlaufes über 1,8 km! Insgesamt kam der SV Berlin-Buch in den einzelnen Altersklassen auf vier Podestplätze: Felix Herbst und  Kira Koch über 1,8 km sowie Denis Gehde und Daniel Last über 5,0 km.

Ringen / September 2013

Das Projekt einer gemeinsamen Mannschaft, zwischen dem SV Berlin-Buch und dem SV Preußen, den „Nordlichtern", geht bereits in das dritte Jahr. Nach einem vierten Platz im Jahr 2011 wurden die Nordlichter 2012 Siebenter der Jugendliga. Aktuell steht die Mannschaft nach der Hälfte der Kämpfe auf dem zweiten Platz in der Gruppe B. Nach einem Sieg gegen Lübtheen/Demmin, einem Unentschieden gegen Rostock und einer Niederlage gegen Hamburg empfingen die Ringer aus Buch und Karow im letzten Kampf der Halbsaison die Kampfgemeinschaft Vorpommern zu Hause. Die "Nordlichter" konnten ihre etwas ersatzgeschwächten Gegner mit 33:7 mit zum Teil spektakulären Aktionen besiegen. Besonders zu erwähnen sei der 11-jährige Ayub Gedaev, der seinen Gegner nach Rückstand von 0:9, noch schultern konnte.  Beim Mannschaftsringen stehen sich, ähnlich wie beim Judo oder Boxen, in allen zehn Gewichtsklassen jeweils zwei Ringer gegenüber, welche um Punkte für ihr Team  kämpfen. In der Jugendliga beträgt die Bandbreite der Gewichtsklassen  28  bis (über) 63 kg, in denen die 8 bis 14-jährigen Ringer auf die Matte gehen. Für die Teams ist es natürlich nicht immer ganz leicht, alle Gewichtsklassen zubesetzen. Dem Trainergespann Benno Atorf/Matthias Ringel ist das bisher aber (fast) immer gelungen!

Ringen /September 2013

Die Bucher Ringer können aufatmen, denn ihre Sportart ist auch weiterhin olympisch! Der IOC-Kongress in Buenos Aires beschloss, dass Ringen in den olympischen Programmen von 2020 und 2024 verbleibt. Derzeitig besuchen fünf Nachwuchsringer des SV Berlin-Buch die Eliteschule des Sports in Frankfurt/Oder und bereiten sich auf internationale Starts vor. Olympische Träume können ab jetzt wieder geträumt werden…

Ringen / September 2013

Zum zweiten Punktkampf der Jugendliga reisten die „Berliner Nordlichter“ mit einer kompletten Mannschaft zu den Küstenringern nach Rostock. Nach dem Heimsieg gegen KG Lübtheen/Demmin war man natürlich mental in einer guten Verfassung.  Teamchef Benno Atorf und sein Kapitän Aron Fauth puschten die Nordlichter vor den Kämpfen richtig auf, so dass sie gegen die Küstenringer schließlich ein 20:20 erreichten - nach einem zwischenzeitlichen 0:16 eine fantastische Aufholjagd! 

Leichtathletik / September 2013

Julian Molkenthin vom SV Berlin-Buch hat sich bei den bundesweiten Ausscheidungskämpfen der Deutschen Talentförderung „Deutschland sucht den Supersprinter“ in der M11 bis in das Finale qualifiziert und im Finale (einen Tag vor dem ISTAF) den vierten  Platz im 50-m-Sprint errungen. Julian ist somit der viertschnellste Sprinter Deutschlands in dieser Altersklasse. Die Qualifikation für Berlin holte sich der Karower im Frühsommer beim Sportfest der SG Niederbarnim in Panketal. Apropos: Sein älterer Bruder Florian war 2012 Gesamtsieger des "Halben" bei "Rund um den Straussee".

100 Jahre Goethe-Schule / September 2013

Jochen Malz erhielt von Schulleiterin Karen Hübner eine Einladung zum „Tag des offenen Denkmals“ anlässlich des  Jubiläums „100 Jahre Goethe-Schule“ in Neuenhagen bei Berlin (Märkisch-Oderland). Zum altehrwürdigen Schulgebäude ist auf dem großzügigen Areal in den zurückliegenden Jahren  noch eine moderne  Sporthalle hinzu gekommen.

Ringen / August 2013

Nachwuchsringer stellten sich bei „Klein-Olympia“ den Kämpfern anderer Vereine und bestanden diese Aufgabe mit guten bis sehr guten Leistungen. Sie kämpften mit Herz und Seele – bei recht starken Teilnehmerfeldern. Dabei sprangen für die Bucher achtbare  Platzierungen heraus: Patrick Tippel (2.), Tayler Springer (5.), Jan Mainzer (6.), Leoni Gräning (6.), Leon Liske (10.).

20 Jahre SJC / August 2013

Der SportJugendClub (SJC)  Buch, langjähriger Partner des SV Berlin-Buch, feierte in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Mit dem letzten Tag im  August  war  endlich ein passender Termin gefunden, um  das Jubiläum aktiv begehen zu können.  Auch „Jugendliche von damals“ fühlten sich an diesem Tag wieder von „ihrem“ Club angezogen und waren vom tollen Programm der Showtänzerinnen und Ringer, der kleinen Ausstellung  und dem gereichten Imbiss begeistert. Seit zwei Jahrzehnten dabei - die Pädagogen Peter Mandelkow (SJC-Leiter) und Ramona Schlegel.

Ringen / August 2013

Mit einem 25:15 Sieg gegen die KG Lübtheen/Demmin begann die neue Jugendligasaison für die Berliner Nordlichter recht erfolgreich. Souverän die Vorstellungen von Florian Remany (28kg), James Schreiner (31kg) und Yannik Bitterling (46kg), die ihren Gegnern klar überlegen waren. Pien Schippers (42kg) und Martin Hettler (55kg) kamen über die kämpferische Linie zu wichtigen Siegen. Auch Max Dittmer (38kg) sollte erwähnt werden, der zwar keinen siegreichen Kampf lieferte, aber einen wichtigen Mannschaftpunkt sicherte. Paul Uthleb, Phillip Atorf und Justin Grunow müssen in den nächsten Kämpfen deutlich zulegen.

Leichtathletik / August 2013

Am 15. September nehmen zahlreiche Leichtathleten des SV Berlin-Buch am Zepernicklauf, einem Wettkampf des Vereinsnachbarn SG Niederbarnim, teil.  Der Ausdauertest im Gelände soll zugleich klären, ob die Sportlerinnen und Sportler gut „über den Sommer“ gekommen sind. Weitere Crossläufe, wie z. B. der Strausseelauf am 3. Oktober in Strausberg, werden folgen.

Leichtathletik / Juli 2013

Julian Molkenthin gewann beim Sportfest des Weißenseer SV Rot-Weiß in der U12 sowohl den 50-m-Sprint (7,66s) als auch den Weitsprung (4,22m). Sein Bruder Florian Molkenthin wurde bei den Männern Zweiter im Weitsprung und Vierter im Hochsprung.

Volleyball / Juli 2013

Die Volleyballerinnen und Volleyballer des SV Berlin-Buch können mit der Punktspielsaison 2012/13 recht zufrieden sein:
Das Damenteam schloss die Saison 2012/13 in der Bezirksklasse des Volleyball-Verbandes Berlin mit einem guten sechsten  Platz ab. Bei 22 Spielen  gab es 13 Siege und  neun Niederlagen – bei  47:34 nach Sätzen. Alle Mannschaften der Tabellenplätze sieben bis zwölf wurden von den Bucherinnen jeweils zwei Mal geschlagen, gegen den starken Staffelmeister TSV 58 mit  1:3 und 2:3 nur knapp verloren. Sie erreichten sieben  "zu Null"-Siege - bei nur drei  "zu Null"-Niederlagen.
Das Herren-Team sicherte sich 2012/2013  mit dem zweiten Tabellenplatz den Aufstieg in die Bezirksklasse. Bei 20 Spielen erreichte es 17 Siege und drei Niederlagen – bei 55:17 Sätzen. Das Team kann sich  über insgesamt zehn "zu Null"-Siege –  bei nur einer "zu Null"-Niederlage – freuen. Im Schlussteil der Saison wurden 12 Spiele in Folge gewonnen. Zu Hause blieben die Bucher ungeschlagen – lediglich vier Sätze mussten sie „abgegeben“. Selbst gegen den Tabellenersten war eine positive Satzbilanz (5:3) vorhanden.

Volleyball / Juli 2013

Der nun schon traditionelle Sommer-Trainingslehrgang der Bucher Volleyballerinnen und Volleyballer wurde in diesem Jahr nicht in Neuruppin, sondern in Buch absolviert. In  der heimatlichen Halle holten sich die  Sportler den letzten Schliff für die Punktspielsaison 2013/2014. Der SV Berlin-Buch geht mit jeweils einer Damen- und Herrenmannschaft in den jeweiligen Bezirksklassen an den Start. Eine weibliche U12 wird ebenfalls gemeldet  und - wenn alles optimal läuft - auch eine männliche U12. Damit unterstreicht der Verein berlinweit seine gute Stellung in der Nachwuchsarbeit.

Tennis / Juli 2013

Die Herrenmannschaft des SV Berlin-Buch ist derzeitig Fünfter in der Punktspiel-Gruppe  und  könnte - bei einem Sieg im Nachholspiel - noch den vierten Platz belegen. Die Herren +40, haben – trotz großer Anstrengungen und bei zum Teil sehr knappen Spielausgängen – bisher alle sechs Spiele verloren und belegen derzeitig den siebten  Platz in der Bezirksliga I (Gruppe A). 2014 werden sie voraussichtlich in der Bezirksliga II spielen.

Ringen / Juli 2013

Die sportliche Leitung der „Bucher Ringerwölfe“ des SV Berlin-Buch e.V. möchte die gesamte Bucher Ringergilde am 3. August  um 10 Uhr zum gemütlichen Brunch in den SportJugendclub Buch einladen. Anlass ist der Beginn des neuen Trainings- und Wettkampfjahres. An diesem Tag können auch die ersten Wettkämpfe besprochen werden.